DUO Schablas & Aichhorn

Die als Solistin wie Kammermusikerin konzertierende Musikerin gehört zu den vielseitigsten Harfenistinnen ihrer Generation. Die Harfe als eigenständiges solistisches Instrument zu etablieren, ist ein Anliegen, das sie mit großem Erfolg in zumeist moderierten Konzerten ihrem Publikum und der Presse begeisternd nahe bringt.

Die Harfenistin erhielt ihre Ausbildung am Conservatoire de Lausanne und an der Hochschule Köln, sie ist mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe sowie mehrerer Kulturpreise.
Mit ihrem umfangreichen Repertoire sowie den verschiedensten Kammermusikbesetzungen ist die Harfenistin bei internationalen Festivals (RheingauMusikFestival, Schleswig-Holstein Musik Festival, Bodenseefestival, Moselfestwochen, Hohenloher Kultursommer) sowie als Solistin mit Orchester (u.a. Thai Philharmonic Orchestra, Württembergisches Kammerorchester Heilbronn, Philharmonisches Orchester Halle, Orchestre de Chambre de Lausanne, Münchner Symphoniker, SWR-Rundfunkorchester Kaiserslautern) zu hören.

Silke Aichhorn wird ebenso regelmäßig zu Fernseh- und Rundfunkaufnahmen eingeladen.
Neben Konzertauftritten innerhalb Europas war sie in Japan und den USA zu Gast.
Sie ist Mitglied des Trios ArpaCantabile (Sopran-Mezzosopran-Harfe) und des Österreichischen Ensembles für Neue Musik ÖENM Salzburg, mit dem Flötisten Prof. Dejan Gavric pflegt sie eine intensive Zusammenarbeit.
Die Harfenistin unterrichtet sehr erfolgreich an der Musikschule Traunstein, im Jahr 2004 hatte sie einen Lehrauftrag am Landeskonservatorium Feldkirch/Vorarlberg als Karenz inne, sie gibt regelmäßig Meisterkurse.

Ihre Diskographie umfasst aktuell 13 CDs, 2006 gründete sie ihr eigenes CD-Label HÖRMUSIK.

www.silkeaichhorn.de